Ihre Gastgeber

Das Landhaus Odaia wurde im Jahr 1904 als Gasthaus "Zum Ross" von Matthias Haaf erbaut. Damals wurden auf dem Anwesen noch eine kleine Metzgerei und Landwirtschaft betrieben. Bis 1995 wurde der Betrieb von Alfred Haaf geführt, der dann in den Ruhestand ging.

Heute wird das Anwesen von seiner Tochter Claudia Haaf in vierter Generation als Location für Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Firmenveranstaltungen und Seminare genutzt. Sie hat über die Jahre das Haus liebevoll renoviert, immer im Blick, dass der alte Baustil harmonisch mit einer modernen Einrichtung verschmilzt.

Gemeinsam mit ihren Eltern und Kindern freut sie sich, dass das Haus eine neue Nutzung gefunden hat und von vielen Gästen als idyllischer Ort empfunden wird, an dem es sich wunderbar feiern lässt.